information

EITI-Modell – Strategie und Konzeption von Internetprojekten

     

    Das EITI – Modell: Entertainment – Information – Transaktion – Interaktion

    Es beschreibt die vier grundlegenden Funktionen von Webseiten, die mit den Nutzungsmotiven der User korrespondieren. Es sind dies die Bedürfnisse Entertainment, Information, Transaktion und Interaktion (EITI). Davon ableiten lassen sich Website-Tools, die den Nutzungsmotiven zugeordnet werden können. Verschiedene Tools können mehrere Bedürfnisse bedienen.

    Die vier grundlegenden Funktionen von Websites

    • Entertainment
    • Information
    • Transaktion
    • Interaktion

    EITI-Modell

     

    Strategische und konzeptionelle Ebene:

    Strategische Ebene
    Nutzungsmotive: Warum sollen User das Internetangebot nutzen und welche Bedürfnisse werden damit befriedigt?
    z.B. um sich zu informieren, günstig einzukaufen etc.

    Konzeptionelle Ebene
    Herunterbrechen der strategischen Ebene auf die Komposition einzelner Funktionen
    Über welche Tools und Funktionen muss die Website verfügen und wie stehen diese miteinander im Beziehung?
    z.B. Shop, Forum, Produktbewertungen etc.

     

    Verteilung der vier EITI – Funktionen

    1. Gleichverteilung

    Jede Funktion ist gleich gewichtet (je 25%).
    Die Summe der Anteile ergibt 100%

    EITI-Modell-Gleichverteilung

    2. Beispiel: Schwerpunkt Themen-Forum

    Verteilung

    • Keine Transaktion: Kein eigener Shop
    • Entertainment: z.B. Gewinnspiele
    • Information: zu den Themen des Forums z.B. Berichte
    • Interaktion: Austausch der Forenuser über Produkte, Empfehlungen etc.

    EITI-Modell-Themenforum

    3. Beispiel: Onlineshop – Toolfunktionen kumuliert

    Konzeption:
    Online-Shop mit Produktempfehlungen von Usern für User.

    Tools:

    EITI-Modell-Tabelle-Online-Shop-Produktbewertung

    EITI-Modell-Onlineshop-mit-Produktempfehlungen-von-Usern-fuer-User