Lexikon

Reaktanz

    Unter Reaktanz versteht man eine Abwehrreaktion, die dadurch begründet ist, dass man sich zu sehr bedrängt, beeinflusst oder manipuliert fühlt. In der Regel führt Reaktanz zu einem Fluchtbedürfnis, man entzieht sich der Situation und versucht diese zukünftig zu meiden.

    Reichweite

      Der Begriff Reichweite gibt an, wieviele Kontakte mit einem Werbemittel erzeugt wurden oder werden können. Unterschieden wird in Brutto-Reichweite und in Netto-Reichweite.

      Response

        Response bedeutet übersetzt Antwort, Reaktion, Rückmeldung. Im Marketing bezeichnet dies die Reaktion auf eine Werbebotschaft. Hier sind aber nicht einfache Handlungen z.B. das Klicken auf einen Banner zu verstehen, sondern qualifiziertere Aktionen z.B. die Anmeldung zu einem Newsletter, das Anfordern eines Prospektes, die Teilnahme an einem Gewinnspiel bis hin zum Kauf eines Produktes. Der User signalisiert Interesse an dem Produkt und kann somit in einem Verkaufstrichter / Sales-Funnel weiter angesprochen werden. Um die Response-Rate (Anzahl der Responses im Verhältnis zur Aussendung der Werbebotschaft) zu erhöhen, bieten sich sogenannte Responseverstärker an. Klassischer Weise sind dies Gewinnspiele oder das Bestellen von Produktproben etc.

        Responsekampagnen

          Responsekampagnen haben das Ziel, eine direkte Aktion hervorzurufen. Diese Action kann beispielsweise ein einfacher Click sein, aber auch ein Newslettereintrag oder ein Verkauf. Klickkampagnen provozieren den Klick auf das Werbemittel, bei einer Leadkampagne liegt der Schwerpunkt auf der Leadgenerierung und bei Saleskampagnen sollen direkte Orders erzeugt werden.

          Rezipient

            Ganz allgemein: Eine Person, die eine mediale Botschaft wahrnimmt, z.B. ein Zeitungsleser, ein Fernsehzuschauer, ein Internetuser etc.

            ROAS

              ROAS – Return on advertising spending ist der ROI als Verzinsung des für Werbezwecke eingesetzten Kapitals.

              ROI

                ROI = Return on Investment. Ein Zins, der die Rendite eines Investments darstellt. Gerne wird das Ergebnis auch als Zeitspanne dargestellt „Die Ausgaben haben wir in 10 Jahren wieder drin.“ Das bedeutet in diesem Fall nichts anderes als eine jährliche Verzinsung von ca. 7,2%.

                Für Werbeausgaben wird auch gerne der Begriff ROAS verwendet.

                RTB

                  RTB ( Real-Time-Bidding ): Hier konkurrieren mehrere Anzeigen um eine Platzierung. Derjenige Werbekunde, der in der Sekunde (Echtzeit) der Auslieferung den höchsten Preis bietet, gewinnt die Auktion um den Werbeplatz. Dieses Bieterverfahren verspricht den fairsten Preis zu ermitteln, kein Werbekunde muss mehr als notwendig zahlen und der Publisher muss seine Werbefläche nicht zu günstig hergeben.
                  Klingt gut, ist es auch. Aber es müssen ein paar Dinge mit bedacht werden.
                  1. RTB benötigt eine hohe Rechenleistung der Adserver, die die Kampagnen ausliefern. Ein Algorithmus muss aus einem Pool an Werbebannern den optimalen aussteuern. Dies kann zu langen Ladezeiten führen, was im Worst-Case die komplette Website blockiert.
                  2. Kampagnenqualität. Wie bei nahezu allen Buchungen über Ad-Networks, weiß der Publisher im Voraus nicht, welche Anzeigen auf seinen Seiten erscheinen werden. In Verbindung mit den faktischen Low-tkp Preisen kommen oft unseröse und aggressive Werbebanner ins Spiel.

                  Runway

                    Runway ist die Zeit, die einem Unternehmen bei gleichbleibender Einnahmen- und Ausgabenlage bis zur Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung) bleibt. Für Startups in Frühphasen sollte dieser Zeitraum mindestens 12-18 Monate betragen. Da in diesen Phasen die Einnahmen noch recht niedrig sind, richtet sich der Fokus meist auf die Ausgabenseite, insbesondere auf Technik, Overhead und Personalkosten.