Lexikon

Disruptive Geschäftsmodelle

    Was ist ein disruptives Geschäftsmodell? „Disruption“ kommt von „to disrupt“ und bedeutet „zerstören“ oder „zerreißen“. Als „disruptive Geschäftsmodelle“ werden solche bezeichnet, die die bisherigen etablierter Unternehmen ablösen, in dem sie sie zerstören. Beispiele sind Uber, das das Taxigewerbe revolutioniert oder Airbnb, das das Hotelgewerbe umkrempelt.
    Die Veränderungen gehen über die normalen Weiterentwicklungen und Innovationen in einem Markt hinaus. Fewo-direkt.de ist zum Beispiel eine Ferienwohnungsvermietungsplattform, die einer Kleinanzeigenseite ähnelt. Der User findet dort eine Unterkunft und tritt mit dem Vermieter in Kontakt. Airbnb schaltet sich dagegen als Servicedienstleister dazwischen. Die Buchung inklusive der Zahlungsabwicklung läuft darüber.
    „Disruption“ war eines der Trendwörter im Jahre 2015.